Wissenswert

Hier findest du Informationen zu COMO Heckküchen und Boxenrahmen, aber auch zu allgemeinen Camper-Themen.


COMO Camper 35: Die Zahl 35 zeigt die Höhe der Box in Zentimetern an. Das gilt auch für COMO Camper 55. Diese beiden Typen sind Heckküchen mit Bett.

COMO Easy 40: Auch hier zeigt die Zahl die Höhe an, ebenso bei Easy 60. Diese beiden Größen können in der Breite eine 30er und eine 60er Box aufnehmen. (Oder drei 30er-Boxen). Die Easy XL kann 2 Euroboxen von 60cm Breite (oder vier 30er-Boxen) aufnehmen. Diese drei Varianten sind als Rahmen für die Aufnahme von Euroboxen konstruiert und mit einem Bett kombiniert.

 

Aluminium. Aluminium-Systemprofil wird in unzähligen Anwendungen verbaut und ist als stabiles Konstruktionselement seit langem etabliert. Dieses Material gibt es in vielen Varianten.

Systemprofil für COMO Liegefläche

Wir haben uns für ein leichtes und minimales Systemprofil entschieden. Das spart Gewicht und ist trotzdem stabil. Dort wo es nötig ist haben wir entsprechend verstärkte Profile eingesetzt. Aluminium ist als Leichtmetall ein wichtiger Werkstoff in der Automobilherstellung.

Autobahnparkplatz. Hier eine Übernachtung einzulegen ist - außer im Notfall - echt nicht zu empfehlen.

Befestigung. COMO wird durch den Einbau kein Fahrzeugteil. Die Camperbox und ihre Bestandteile gelten als Ladegut. Deshalb ist der Lenker des Fahrzeugs für eine ordnungsgemäße Sicherung der gesamten Einheit verantwortlich. Wir befestigen Zurrösen an der Box und geben geprüfte Zurrgurte mit. Eine Gewähr für Material und Art der Befestigung durch den Fahrer des Autos können wir nicht übernehmen. 

Heckküche befestigen

Bett. Unsere Liegefläche besteht aus zwei Systemprofil-Rahmen, die du mit 16 Schrauben zusammenfügst.

Auf diese Rahmen werden Holzlamellen aufgesteckt, damit ist der Lattenrost fertig. Die beiden Rahmen sind nach dem Zusammenschrauben je 75 x 100cm bzw. 75 x 130cm groß. Sie werden mit vier Verbinderleisten zusammen gesteckt und ergeben dann im Zusammenspiel mit der Heckküche (oder Boxenrahmen) eine Liegefläche von 190cm Länge und je nach Möglichkeit einer Breite von 100cm bis 150cm. Die Liegefläche kann mit einer eigenen Matratze oder unserer EvoPoreHRC-Matratze ausgestattet werden. Zu weiche, schwammige Schaumstoffmatratzen sind nicht empfehlenswert. Ideal sind Klappmatratzen, so wie wir sie in idealer Abstimmung mit der Liegefläche anbieten. Kaltschaummatratzen verwenden wir nicht - sie sind zwar preisgünstiger, haben aber andere Nachteile. Die EvoPore Matratzen haben ein Innenleben, das in der Schweiz hergestellt wird und auf das der Hersteller 10 Jahre Garantie gibt. Sie sind extrem feuchtigkeitsdurchlässig und stellen sich immer wieder zurück. Es gibt auch bei langem Gebrauch keine Kuhlenbildung. Zudem legen wir Wert auf die Verwendung einer "Trikotage", die - sollte man wirklich einmal den Bezug waschen müssen - das Wiederaufziehen ermöglicht. Die dreischichtige Matratze ist auf der einen Seite eher weich, in der Mitte mittelfest und unten fest.

Die Oberseite markieren wir mit dem roten Qualitätslabel von COMO.

Qualitätslabel COMO

Der Polyesterbezug ist hochstabil und mit seinem Farbton in Anthrazit pflegeleicht. Zum Abnehmen des Bezugs sind an allen drei Teilen Reißverschlüsse angebracht. 

Bus. Das Urmodell dieser Fahrzeugart ist der VW T 1, ein extrem gesuchter und teurer Oldtimer. Es ging 1950 damit los. Etwas später gab es aber auch den Ford Transit FK 1000. Ebenso charmant. Heute sind die VW T4 / T5 / T6 die beherrschende Busflotte. Es gibt aber eine ganze Reihe anderer Kandidaten dieser Bauform: Mercedes-Benz Vito/Viano, Ford Custom, Renault Trafic, Citroën Spacetourer, Toyota Proace, Opel Zafira Life, Peugeot Traveller. Wir haben für jeden Bus die passende Campingbox.

Buszelt. Damit erweiterst du den Bewegungsradius enorm. Nachts kann die Tür oder Heckklappe offen bleiben und auch bei Regen ist es hilfreich. Wir haben bereits mit kleinen Pavillons experimentiert, bevorzugen jetzt aber eine aufblasbare Variante. Buszelte gibt es in verschiedenen Größen, sie sind auch für Hochdachkombis verwendbar.

Campingplatz. Wenn du neu in der Camperszene bist, dann laß' dich nicht verunsichern. Jeder fängt mal an und es gibt Fragen, die man sich vorher überhaupt nicht vorstellen kann. In der Regel sind Camper umgängliche Menschen und helfen gern weiter. Aber es gibt leider auch andere Zeitgenossen, die die Weisheit gefressen haben. In diesem Fall hilft nur ignorieren.  

Camper, ganz gemütlich

Camperbox. Der Begriff hat sich neben "Heckküche" für die Campingausbauten der besonderen Art eingebürgert. Diese Ausbauten sind dafür gedacht, ein Alltagsauto auf die Schnelle (was mehr oder weniger stimmt) zu einem Campermobil aufzurüsten. Es gibt unzählige verschiedene Lösungen für jeden Geschmack. 

Campermodul. Damit ist nichts anderes als eine Heckküche, Camperbox, Campingbox, Camperausbau gemeint.

Campertipps. Das Internet ist voll davon. Uns ist eine sehr schöne Seite aufgefallen, die auch eine Packliste für kleine Camperausflüge bereitstellt: campermen.de 

Customized. Manchmal braucht es doch noch Anpassungen. Weil das Auto Eigenheiten hat, die das einfache Einstellen einer COMO nicht so ohne weiteres ermöglichen. Wir sorgen vor: Mit speziellen Ergänzungsteilen können unsere Boxen darauf eingehen. Besonders flexibel ist die COMO Easy DU! Hier ist alles möglich!

Dachbox. Eine Möglichkeit, den Stauraum auf dem Autodach zu erweitern. Manchmal auf Fähren problematisch, da eventuell die maximale Höhe des Autos überschritten wird und man dann in eine teurere Klasse eingestuft wird.

Dachzelt. Mit einer Camperbox will man ja gerade so einen Aufbau vermeiden, aber wenn Kinder dabei sind, wird man wohl kaum um eine Zeltlösung herum kommen. Ob auf dem Dach des Autos oder ganz klassisch auf dem Boden.

Durchladen. Lange Gegenstände im Kofferraum unterzubringen ist in der Regel mit normalen Heckküchen nicht möglich. Die kompakte Bauweise erlaubt keine offene Lademöglichkeit. Mit der COMO Easy geht das aber. Je nach benötigtem Platz wird eine Kunststoffbox weg gelassen und damit die Möglichkeit geschaffen einen Marktschirm, ein Surfbrett oder andere lange Gegenstände mitzunehmen.

Einkaufen. Der nur 3 Kilogramm schwere Boxenrahmen der COMO Easy kann dauerhaft im Auto bleiben und stellt damit die ideale Staumöglichkeit für den Supermarkteinkauf dar. Mit der Eurobox im Einkaufswagen spart man sich Tragetaschen und die inzwischen verbotenen Plastiktüten. Und der Einkauf wird komplett mitsamt der Eurobox im Auto rutschsicher verstaut. Tiefgefrorene Waren landen in der passiven Kühlbox, die optional zu erwerben ist. Sie paßt genauso wie die Euroboxen perfekt in die Rahmen aller COMO Easy. Und durch die offene Bauweise bleibt der Kofferraum nahezu in voller Größe erhalten.

Eloxieren. Aluminium muß für die meisten Anwendungen eloxiert werden. Ohne diese Oberflächenbearbeitung ist das NE-Metall eher unattraktiv. Wir arbeiten in diesem Bereich mit der renommierten Firma Heinitz-Eloxal München zusammen..

Eurobox. Man bekommt sie in jedem Baumarkt: Die genialen Kunststoffboxen für alle Zwecke. Auf der Suche nach den besten Boxen sind wir auf die Firma AUER Packaging gestoßen. Dort werden die Boxen "Eurobehälter" genannt. Für unseren Einsatz bei der COMO Easy kommen die Größen von 30 x 40cm bzw. 60 x 40cm zum Einsatz. Mit der großen Auswahl ist es möglich, für jede Anwendung vom Besteckkasten bis zum Safe für Fotoapparate etwas passendes zu finden. Auch eine passive Kühlbox gibt es im richtigen Format für die COMO Easy.

 Wir haben einen Gestaltungsvorschlag entwickelt. So könntest du deine Easy zum Stauriesen machen:

Eurobehälter-Belegung in der EASY


Fahrzeugeinrichtung. Obwohl die COMO Easy wunderbar als Campingbox genutzt werden kann, ist sie auch als Fahrzeugeinrichtung nutzbar. Der Stauraum ist enorm flexibel zu gestalten und ein Bett hat man immer dabei.  

Festival. Mit COMO bist du absolut festivaltauglich unterwegs. Du rüstest dein Auto auf die Schnelle damit aus, hast dein kaltes Bier und deine Verpflegung dabei. Für deine Freunde paßt auch noch genug Proviant in die Heckküche.

Fieranten. Marktkaufleute brauchen in erster Linie praktische Fahrzeuge mit viel Stauraum. Müssen sie aber - wie manche Marktbeschicker - übernachten, weil die Veranstaltung mehrere Tage dauert, dann ist eine COMO Easy die ideale Wahl. Sowohl im Boxenrahmen finden die Eurokisten Platz als auch unter dem Bett. Da aber die COMO Easy leicht "zusammenlegbar" ist, kann das Auto auch erst nach dem Marktaufbau zum Übernachtungsfahrzeug werden. Schnell und simpel.

Frankreich. Das muß jetzt sein, denn wir sind überaus gerne in Frankreich zum Campen unterwegs: Franzosen sind hilfsbereit und haben viele wunderbare Campingplätze. "Camping Municipal" heißen die gemeindeeigenen Plätze - meist sehr günstig und gut. Als toller Ausgangspunkt für alle möglichen Aktivitäten in der Provence bietet sich Cavaillon an.   

Gästebett. Viel zu schade zum auf-den-Balkon-stellen ist deine COMO Camper. Nutze sie als Gästebett - mit der Ice Cube stellt sie ein luxuriöses Möbelstück dar.

Gewicht. Die für uns alles entscheidende Frage war: Wie können wir einen Camperausbau entwickeln, der auch in einer kleinen Wohnung während der urlaubsfreien Zeit Platz hat - und wie schwer darf das sein? Die Erfahrungen mit den schweren Boxen hatten wir hinter uns. Davon gibt es in allen Facetten ein großes und meist sehr gut ausgeführtes Angebot. Nur das Argument des geringen Gewichts gab die Rechtfertigung zur Entwicklung einer weiteren Campingbox.

COMO Camper 35 als Sideboard
  
Größe. Als Präzedenzfall haben wir uns den VW Caddy ausgesucht. Bis zum Baujahr 2020 ist dieses Fahrzeug im Heckbereich relativ schmal, es sind nur ca. 108cm. Manche Boxen können ein Maß von 100cm nicht einhalten und fallen deshalb aus. Der multifunktionale Volkswagen aber ist der ideale Hochdachkombi für den Einsatz einer Heckküche. Besonders in der langen Ausführung gibt es enorm viel Platz - auch in der Höhe. Für den VW Caddy empfehlen wir die COMO Camper 35 oder 55 - oder die COMO Easy 40 oder sogar 60. Durch die hohe Bauweise des Autos ist bei unserer Matratzenhöhe von 10cm immer noch genug Platz nach oben.
 
Hochdachkombi. Kurz auch HDK genannt, sind eine geniale Bauform für vielseitige Fahrzeuge. Citroën baute mit dem Berlingo den ersten HDK, fast gleichzeitig war der Peugeot Partner auf dem Markt. Fiat Doblò, Mercedes-Benz Vaneo, Renault Kangoo, Opel Combo Dacia Dokker, VW Caddy folgten. 1996 gingen die ersten HDK an den Start. Sicher sind noch viele von denen unterwegs. Unsere COMO Boxen sind "HDK-fest", was bedeutet, daß sie bei der Neuanschaffung oder bei einem sonstigen Fahrzeugwechsel mit umziehen können. Sollten kleinere Adaptionen nötig sein, können wir oder jeder andere diese anfertigen. Das nennen wir Nachhaltigkeit. Eine informative Seite zu HDK's gibt es hier.
 
Heckküche im VW Caddy
 
Italien. Gardasee, Toskana, Lago Maggiore, klingende Namen für einen Trip in den Süden. Für den Lago Maggiore haben wir einen Tipp: Lago Camp heißt ein kleiner, herzlicher Campingplatz direkt am See.
 
Jahreszeit. Im Winter wird es ungemütlich - es sei denn, der Camper ist isoliert. Aber dann wäre man ja schon wieder bei einem Selbstausbau. Wenn das der Fall sein sollte, wäre COMO Easy als Ausbaurahmen eine gute Wahl. An allen Stellen der Systemprofile lassen sich Zusatzelemente befestigen. Wir haben Hammerkopfmuttern, passende Schrauben und vieles mehr was zu den COMO Boxen als Ergänzungsmaterial paßt.
 
Kühlbox. Bei der Planung für eine Heckküche ist eine der größten Hürde die Unterbringung einer Kühlmöglichkeit. Nach langer Suche sind wir auf die ICE CUBE gestoßen. Diese Kompressor-Kühlbox hat das Maß von COMO hauptsächlich bestimmt. Besonders angetan hat es uns die geradlinige Form, die nebenbei auch noch den Effekt hat, viel Platz zu bieten. Im Vergleich zu manchen Plastikboxen ist die mit einem Metallkorpus ausgestattete Kompressorkühlbox preiswert.
   
Heckküche COMO 55 im Ford Custom
Für die COMO Camper 35 und die COMO Easy 40 ist die Ice Cube 25 das richtige Gerät. Mit ihren 25 Litern Fassungsvermögen läßt es sich schon ein Weilchen leben. Die Ice Cube 50 kommt bei der COMO Camper 55 und der COMO Easy 60 und der XL unter. Die Ice Cube ist nicht im Lieferumfang enthalten und kann direkt bei pluginfestivals.de bestellt werden.  
 
Kundin/Kunde. Ist bei uns der Mittelpunkt. Es macht Spaß gemeinsam die beste Lösung für ein Auto zu finden. Manche Kunden haben eine künstlerische Ader - wie der Besitzer eines Citroën C 8, der uns die Maße seines Autos auf so reizvolle Art übermittelt hat:  
    
Kunst am Auto
   
Kunststoffe. Die Teile aus Kunststoff wie Schneidbrett, Gleitschienen, Kocherplatte und Aufbewahrungsboxen lassen wir bei bei dem renommierten Unternehmen Acrylglas Derschmidt herstellen.
    
 

Leichtbau. Das wichtigste Kriterium bei der Entwicklung der COMO Boxen war das Gewicht. Wer will schon zentnerschwere Einbauten wuchten? Jede COMO Box kann von einer Person alleine transportiert und im Auto befestigt werden.

Linsenkopfschraube mit ISK. Siehe Zylinderkopfschraube.

Lochblech. Die nach dem Einbau sichtbaren Flächen unserer COMO Camper tragen Lochblech. Das hat Gewichts-, hauptsächlich aber Designgründe. Industriedesign ist einfach cool.

Industriedesign Lochblech

Glatte Flächen sind einfach nur glatt, wir aber haben die Möglichkeit, mit dem Material Lochblech zu spielen. Durch die Lochung entstehen interessante optische Reize. Wir können auf Wunsch in allen Farben pulverbeschichten, standardmäßig haben wir Rubinrot und Kobaltblau in die Serie aufgenommen.  

Rubinrot

Matratze. Unser Anspruch ist, mit möglichst wenig Material das Beste zu erreichen. Das spiegelt sich auch in unserem Campingbett wider. Die Matratze aus EvoPore ist um etwa ein Drittel leichter als eine Kaltschaummatratze. Damit sie nicht beim Schlafen auseinander driftet, haben wir eine angepaßte Klappmatratze entwickelt, die vernäht ist. Wir lassen für jeden Auftrag die Matratze im richtigen Maß herstellen. Denn in den seltensten Fällen passen Standardmaße zum Fahrzeug. So hat ein VW Caddy andere Maße als ein Dacia Dokker - und das gilt fast durch die ganze Fahrzeug-Palette. du bekommst also immer eine individuell hergestellte Klappmatratze (Option) von uns zu deiner COMO Camper.

Materialauswahl. Holz oder Metall? Der Selbstausbauer wird meist beim Holz landen. Bei der Verarbeitung von Metall stößt er oft an seine Grenzen aufgrund fehlender Maschinen und Werkzeuge. Damit sind alle Chancen auf die Vorteile einer leichten Lösung verspielt.  

Nachhaltigkeit. So wenig Kunststoff wie möglich! Minimal gefräste Multiplexplatten! Mit einer Heckküche bzw. der Camperbox von COMO entscheidest du dich für eine langfristige Lösung. Aluminium rostet genauso wenig wie die wenigen anderen Metallteile, die wir zur Montage einsetzen. Aluminium ist recyclebar am Ende seines ohnehin sehr langen Lebens. Bei den oftmals aus Holz gefertigten Einbauten anderer Hersteller handelt es sich in der Regel um Multiplexplatten mit Beschichtungen verschiedenster Art. Schon bei der Herstellung fällt jede Menge Abfall an und zum Schluß eine Altholzmenge, die nach der Altholzverordnung eine aufwendige Entsorgung bedingt. Wir dagegen haben so gut wie keinen Abfall bei der Herstellung und haben den Holzeinsatz auf das Nötigste beschränkt. Die Lamellen des Lattenrostes sind aus 10mm beschichteten Birkensperrholz, alles andere ist Aluminium bzw. Aluminiumverbundmaterial. Auch unsere optionale Matratze hat einen Anteil am Thema Nachhaltigkeit. Auch beim Versand versuchen wir Plastik zu vermeiden.

Ohne. Ohne großen Aufwand, ohne großes Gewicht aber auch ohne Frust: Das bietet dir COMO mit reduzierter Konstruktion. Nur ohne Wasserspiele in der Heckküche konnten wir das erreichen. Ein Kanister mit frischem Wasser ersetzt aufwendige Spülschüsselspielereien.

Paßgenauigkeit. Bei der Herstellung unserer Camperboxen benutzen wir modernste Bearbeitungsmaschinen. Bohrungen, Bohrlochsenkungen, Durchgangsbohrungen, Ablängen, Gewindeschneiden - das ist nur ein Teil der Arbeiten, die zur Herstellung einer Campingbox erforderlich sind. Der geübte Heimwerker kann sich eine Heckküche auch selbst bauen. Dann wird meistens Holz als Baumaterial verwendet. Aber da kommen dann wieder Gewicht und all' die anderen negativen Dinge ins Spiel.  
   
Qualität. Alle unsere Komponenten sind geprüft und von hoher Qualität. Sowohl vom Material als auch von der handwerklichen Ausführung her.  
 
Rücksitzbank. Idealerweise baut man die Sitzbänke aus. Damit vergrößert sich der Stauraum unter dem Bett um ein Vielfaches. Das meist sehr hohe Gewicht der Sitze übertrifft oftmals sogar das einer Holz-Heckküche. Es ist verständlich, daß der Ausbau möglichst vermieden wird. In der Regel passen die COMO Camperboxen über die umgeklappten Rückenlehnen. Bei manchen Fahrzeugen, z.B. Ford Custom und Renault Trafic, müssen Anpassungen vorgenommen werden. Wir haben einfache, aber wirkungsvolle Adapter dafür entwickelt.

2. und 3. Sitzreihe im Ford Custom:  

 2. und 3. Sitzreihe Ford Custom

Schneidbrett. Ist bei COMO Camper dabei:

  

Sideboard. Siehe "Gästebett".

Spülschüssel. Die gibt es bei COMO nicht - siehe Ohne. 

Studentenbude. Stell’ dir vor, du nimmst dein Bett und fährst damit in Urlaub. Das geht mit COMO. Also hast du mit COMO zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

12V-Steckdose. Die hat fast jedes Fahrzeug irgendwo im Heck. Sie wird gebraucht, um die Kompressor-Kühlbox während der Fahrt mit Strom zu versorgen. Die Ice Cube ist sehr gut isoliert und hält die Kälte lange. Am sinnvollsten ist das Kühlen während der Fahrt. Dann kann man die Box nachtsüber ohne großen Kälteverlust ausschalten.

230V-Steckdose. Ein CEE-Kabel gehört zur Grundausstattung eines jeden Campers. Je länger, desto lieber - denn meist ist die nächste Steckdose doch  weiter weg als gedacht. 10 Meter wären nicht schlecht. In der Regel hat jeder Campingplatz eine CEE-Steckdose. Für Frankreich ist auf jeden Fall ein Adapter für einen Schuko-Stecker sinnvoll. Damit läuft die Kompressor-Kühlbox mit 230V tagsüber auch bis zum Gefrieren - wenn es sein muß.   

CEE Adapter

Stromanschluß. Landstrom, also der Campingplatz-Strom, kann auf zweierlei Arten in das Camperauto kommen: Per Kabel durch Tür oder Fenster oder sehr elegant per Außensteckdose. Das muß nicht die riesige Klappe wie bei einem Wohnmobil sein, sondern ist als kleine, unscheinbar montierte Steckdose realisierbar. Wir verwenden die Adapter der Firma DEFA. Sie lassen sich leicht montieren und fallen überhaupt nicht auf.

 

Systemprofil. Die Basis bei COMO ist das Aluminium-Systemprofil. Der Begriff "System" wird inflationär für alles Mögliche verwendet. Bei uns allerdings ist es wirklich so, daß alle Teile ineinandergreifen. Die beiden Liegeflächenteile und der Heckküchenrahmen funktionieren nur im Zusammenspiel. Während die Heckküche auch alleine benutzt werden kann, braucht die Liegefläche auf jeden Fall diese Anbindung.

Türen. Wenn das Campermobil Hecktüren statt einer Heckklappe hat ist es sinnvoll, sich Gedanken über einen Wetterschutz zu machen. Das ist beispielsweise für Dacia Dokker-Besitzer der Fall. Mit einer Heckklappe am Auto hat man mit einem Heckzelt auch mehr Bewegungsfreiraum.

Unauffällig. Nachdem das Wildcampen nicht überall toleriert wird ist es von Vorteil, wenn der CamperVan nicht unbedingt gleich als Übernachtungsmobil erkannt wird. Das gelingt mit einem Camperausbau von COMO sehr gut.  

CamperVan und Wildcampen - mit COMO geht das unauffällig.

 

USB-Steckdose. Eine mehr davon schadet nie. Und in einem etwas älteren Auto ist man froh, wenn so etwas an Bord ist. Wenn du dich für die Verwendung einer Ice Cube Kompressor-Kühlbox entscheidest, hast du diese Steckdose dabei.  

USB Steckdose in der Heckküche

Vorzelt. Das ist die aufwendige Variante des Buszeltes (auch unter dem Begriff Heckzelt bekannt). Für Campervan-Reisen eher nicht geeignet. 

WG-Zimmer. COMO Camper kann überall als Möbelstück eingesetzt werden. Auch wenn Adapterstücke - wie für VW Caddy oder Dacia Dokker nötig - Verwendung finden. Wir haben die Campingbox so konstruiert, daß sie auf ebenem Boden auch als Gästebett taugt. Die Adapter werden einfach abgeschraubt und einer erholsamen Nacht steht somit nichts im Wege. Und ein kalter Drink ist mit der Ice Cube sowieso in Reichweite.

Wildcampen. Im Norden Europas problemlos fast überall möglich. In Deutschland nicht erlaubt, aber zur "Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit" kann man schon mal eine Nacht stehen bleiben. Im Süden Europas nicht empfehlenswert und sogar durch Strafen oftmals nicht ganz billig.  
 
Wohnmobil. Mit einer Heckküche wird ein Auto nicht zum Wohnmobil. Unsere Lösung soll es ermöglichen, mit einem Alltagsfahrzeug zu verreisen. Schnell entschlossen einzupacken und für ein paar Tage wegzufahren. Mit der entsprechenden Ausrüstung kann man natürlich auch ganze Urlaube verbringen. Dazu braucht es nicht ein superausgestattetes Wohnmobil.
 
Aber gemütlich war's dann doch im Amerika der 1920er Jahre:
Wohnmobil in Amerika 1920er Jahre  
 
Xund bleim! Das wünscht ein Bayer seinen Freunden.  

Yeah!  Das ist das Gefühl, wenn du das erste mal mit deinem Auto als CamperVan an einem schönen Platz hältst und dein Leben genießt.

Mit dem Dacia Dokker unterwegs:
Zweizimmerwohnung in Berlin. Oder in Hamburg, Düsseldorf, München. Wo auch immer - im ersten oder dritten Stock: Deine COMO läßt sich ohne großen Aufwand überall hin tragen. Und wenn du sie nicht als Sideboard nutzen willst, dann stell’ sie auf den Balkon. Bis auf die Bettlamellen ist alles wetterfest.  
 
Zylinderkopfschraube. Autofreaks verstehen darunter etwas anderes. Bei uns ist die Zylinderkopfschraube mit ISK (Innensechskant) oder Inbusschraube in vielfachem Einsatz. Auch die Liegeflächen-Rahmen müssen von dir mit so einer Schraube komplettiert werden. Das geht völlig problemlos und ist viel einfacher als das Zusammenschrauben eines Regals, das aus einem schwedischen Möbelhaus stammt. Der passende Sechskantschlüssel liegt jeder COMO bei.  
Zylinderkopfschraube